Über mich

Schon als kleiner Junge fand ich es faszinierend, wie mein Vater es schaffte, Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenzubringen. Er war nicht nur Mitorganisator des Ulmer Cityfestes und Organisationsleiter des Ulmer Nabada, sondern auch als “Cokeman” bei den amerikanischen Streitkräften in Neu-Ulm und als Initiator des deutsch-amerikanischen Double-Eagle-Stammtisch weit und breit bekannt.

Auch wenn man das in den 19070ern und 1980ern hierzulande noch nicht als Netzwerken oder Networking bezeichnete, kristallisierte sich bei mir schon damals scheinbar unterbewusst heraus, dass ich das auch einmal machen möchte. So verwundert es nicht, dass ich dann tatsächlich diesen Weg eingeschlagen habe und mit den neuen Möglichkeiten des Internet im richtigen Moment zugriff, als das Online-Netzwerken massentauglich wurde.

Christoph Amann

So richtig Fahrt aufgenommen hat alles 2005 mit meiner Rückkehr aus München, als ich in Ulm kaum mehr jemanden kannte und mir der XING-Vorgänger openBC gerade recht kam, um mich in meiner Heimat Ulm wieder zu vernetzen und neue Kontakte zu knüpfen.

Als Moderator der regionalen Ulmer Gruppe nahm ich schließlich 2008 die Gelegenheit wahr und wurde zum Ulmer XING-Ambassador ernannt. Bis Ende 2018 hielt ich in der Region das XING-Fähnlein hoch, organisierte 161 Ulmer XING-Stammtische, bei denen auch offline genetzwerkt werden konnte und viele Freundschaften und Geschäftsbeziehungen entstanden.

Seit Februar 2019 kümmere ich mich nun um den Aufbau und die Entwicklung der internationalen LinkedIn Community links und rechts der Donau. Damit möchte ich dafür sorgen, dass auch Business Professionals mit einer anderen Muttersprache die Möglichkeit haben, sich vor Ort zu treffen und sich zu aktuellen Themen auszutauschen.