Supporter beim TTC Neu-Ulm

Der Tischtennis-Bundesligist TTC Neu-Ulm startet am 6. September mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger TTC OE Bad Homburg nicht nur seine zweite Saison im deutschen Tischtennis Oberhaus, sondern nutzt als erster Bundesligist das weltweit größte Business-Netzwerk LinkedIn als Social-Media-Kanal insbesondere für Interessierte aus dem B2B-Sektor.

Hierbei bekommt das Team der Neu-Ulmer Ballzauberer Unterstützung von Networking-Experte Christoph Amann, der mit seinem Unternehmen amann [one] den Club als Support Partner mit Rat und Tat rund um das führende Businessportal LinkedIn begleitet. Vielen Ulmern ist Amann bereits als ehemaliger Markenbotschafter des beruflichen Netzwerks XING bekannt, für das er die örtliche Online-Community mit über 11.000 Mitgliedern aufgebaut hat. Neben seinem Engagement für den TTC Neu-Ulm zeigt er Unternehmen vom Startup bis zum Weltkonzern, wie sie ihre Unternehmensmarke im mit über 700 Mio. Nutzern führenden Businessnetzwerk LinkedIn professionell präsentieren.

“Wer sich mit seiner Organisation – nicht nur als Arbeitgeber – in den sozialen Plattformen international positionieren möchte, kommt heute an LinkedIn nicht mehr vorbei. Ich möchte den Beweis erbringen, dass auch ein Club wie der TTC Neu-Ulm mit seinem LinkedIn-Profil bei potenziellen Partnern wahrgenommen wird”, so der leidenschaftliche Netzwerker Amann.

Mit dem Ausbau der Reichweite in den sozialen Medien verspricht sich der innovative Sportverein von der Donau eine größere internationale Sichtbarkeit sowohl im Tischtenniszirkus als auch in der überregionalen Sponsorenlandschaft.

Teammanagerin Nadine Berti: “Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Christoph Amann, der uns zum ersten Club der TTBL mit LinkedIn-Präsenz macht und mit uns neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit und Partnergewinnung und -bindung im Tischtennissport beschreitet.”

https://www.ttcnu.de
https://www.linkedin.com/company/ttcnu
https://www.linkedin.com/company/amann-one
https://www.linkedin.com/in/christophamannulm